Sie sind Besucher Nr.:

SMS-Sprüche-Handysprüche.de

155

             Gedanken des St├╝lpner`s der Neuzeit

                            zum 250.Geburtstag

                    desVorfahren vor alten Zeiten!

 

Am 30.08.1762 wurde Karl St├╝lpner am Fu├če der Burg Scharfenstein im G├Ąnsewinkel des Ortes in einer kleinen Lehmh├╝tte geboren. Er war der 8.Sohn eines M├╝llerburschen und Schusters. Der 7 j├Ąhrige Krieg tobte und brachte viel Elend ├╝ber das s├Ąchsische Land und das Erzgebirge. Armut und Not - Teufel und Tod waren an der Tagesordnung. Der Vater und sein Bruder sind in jungen Jahren verstorben, so war vorherzusehen das Karl von Anfang an zum Lebensunterhalt seiner Familie beitragen musste. Dorfschulen gab es schon, doch die waren f├╝r Karl und seiner Freiheitsliebe zu eng und zu streng, so konnte er nie lesen und schreiben - die drei Kreuze sind sein und meine Markenzeichen! Bei meiner heutigen Arbeit als Burgf├╝hrer der Burg Scharfenstein, ginge es ohne schreiben und lesen  beim besten Willen nicht mehr. Viele alte Schriften muss ich heute auch in altdeutsch lesen k├Ânnen, um in der St├╝lpner Forschung zu arbeiten.  Daf├╝r habe ich als Burggeist 10 Jahre die Schulbank in Scharfenstein gedr├╝ckt, denn meine Familie wohnte zu dieser Zeit in der Burg. Seit 1964 lebe ich in Scharfenstein in enger Verbindung mit Karl St├╝lpner und der Burg. Was w├╝rde Karl zur heutigen Zeit sagen- wenn er sehen k├Ânnte wie  heute mit Ihm umgegangen wird. Im 3.Reich war er Volksikone, in der DDR volksverbundener Held und heute wird er in die Reihe der nichtarbeitenden Bev├Âlkerung eingeordnet (er h├Ątte sich zu seiner Zeit einer anderen Arbeit zuwenden k├Ânnen - es war genug da?). Jeder kann ├╝ber St├╝lpner denken wie er will - aber man muss die Zeit und die damaligen Umst├Ąnde sehen.  Bei einer Gr├Â├če von ca.1,80-1,85 m war er f├╝r diese Zeit auff├Ąllig und f├╝r den Bergbau nicht geeignet. Er ist zum Einzelg├Ąnger und Wildsch├╝tz geworden. Ich k├Ąmpfe f├╝r die Figur St├╝lpner in der heutigen Zeit auch manchmal gegen Windm├╝hlenr├Ąder an. Sein 250.Geburtstag wird am 28.09.-30.09.2012 auf Burg Scharfenstein begangen, es wird einen historischen Markt um 1800 geben, Volksmusikanten der Region ein Theaterst├╝ck und wissenschaftlichen Foren runden das Programm ab. Die Kameraden und das Milit├Ąr seiner Zeit, die sich auch so benehmen - sind nicht mehr akzeptabel. Von Gewehr- und Kanonenknall sowie P├Âbelei und Rauferei ganz zu schweigen, es ist einfach nicht mehr erw├╝nscht. So ├Ąndern sich die Zeiten. Kultur und Ordnung sind wichtiger als die bittere Wahrheit der vergangenen Zeit!!! Die Botschafter des Erzgebirges werden vom Landrat des Erzgebirgskreises benannt, es l├Ąuft gut an. Aber die historischen Pers├Ânlichkeiten werden wieder einmal vergessen und es gibt einige, wie Barbara Uthmann, Adam Ries, Karl St├╝lpner u.v.m.! Der R├Ąuberhauptmann Karaseck, ist schon seit Jahren Botschafter der Oberlausitz und eine feste Gr├Â├če in der Tourismuswerbung. Ein H├Ârbuch zu Karl St├╝lpner ist entstanden, woran ich auch mitgewirkt habe. Einige Gedenksteine wurden eingeweiht auf b├Âhmischer und s├Ąchsischer Seite, wo auch ich wenn es arbeitszeitlich m├Âglich war teilnahm.  Auf der Burg Scharfenstein werden St├╝lpner Wanderungen und St├╝lpner Sonderf├╝hrungen angeboten. Die Tagespresse informiert oft falsch, das Problem liegt aber an der fehlenden Information durch die Burg Scharfenstein. Es w├Ąre gut erst einmal mit mir als St├╝lpner Absprache zu nehmen. Der St├╝lpner von heute hat begriffen, wie zu fr├╝heren Zeiten- das jeden Menschen rechten getan ist eine Kunst die niemand kann – immer noch g├╝ltig ist.

Also dann bis zum St├╝lpner Tag (250. Geburtstag!) am 29.09.-30.09.2012 auf Burg Scharfenstein im sch├Ânen Erzgebirge oder zum R├Ąubertreffen irgendwo in Deutschland (n├Ąheres erfahrt Ihr auf meiner Seite R├Ąubertreffen).

 

Gl├╝ck Auf

Ralph G├Ârner

alias

Karl St├╝lpner XXX        

_MG_5839
Burg Scharfenstein Collage 2